Berufsunfaehigkeitsversicherung Test - Vergleich

Franke und Bornberg: Wie kann individueller Bedarf optimal abgesichert werden?

gut beraten - bei Berufsunfähigkeitsversicherungen23.10.2013 Im Rahmen der #dkm2013 wurde bei einem Vortrag von Franke und Bornberg die Frage gestellt: Die Absicherung der Arbeitskraft ist Maßkonfektion. Wie kann individueller Bedarf optimal abgesichert werden?

Einführungsvortrag und Moderation von Michael Franke, geschäftsführender Gesellschafter der Rating Agentur Franke und Bornberg GmbH

Teilnehmer der anschließenden Diskussion waren:

  • Frank Kettnaker, Mitglied der Vorstände Alte Leipziger - Hallesche Leben
  • Rüdiger R. Burchadi, Vorstand der Dialog Lebensversicherungs-AG
  • Dietmar Bläsing, Mitglied der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen

Die Verbraucherschutzzentrale empfiehlt die Absicherung der Berufsunfähigkeit

In Deutschland existieren etwa 40,66 Mio Haushalte mit ca. 41,81 Mio Erwerbstätigen. Was versichern Menschen? Die Versicherung des Hausrats belegt einen Spitzenplatz mit einer Abdeckung von über 75 Prozent, gefolgt von der Privat Haftpflichtversicherung in der Höhe von 68 Prozent.

Die eigene Arbeitskraft versichern hingegen nur 24,5 Prozent in Form einer Privaten Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder der Privaten Berufsunfähigkeitsversicherung, obwohl jeder vierte Erwerbstätige nicht in der Lage ist, bis zum regulären Renteneintrittsalter am Arbeitsleben teil zu nehmen.

Was sind dafür die Gründe?

Franke und Bornberg

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist gewünscht, aber meist zu teuer

Herr Franke von der Franke und Bornberg Research GmbH gab als Beispiel vor: Ein Industriemechaniker, 30 Jahre als, wünscht eine Absicherung in der Höhe von 1.500 Euro BU-Rente mit einem Endalter der Versicherung von 65 Jahren. Die monatlichen Beiträge würden wie folgt berechnet werden:

  • Alte Leipziger: 132,55 EUR
  • Dialog: 120,53 EUR
  • Volkswohl Bund: 146,74 EUR

Viele Industriemechaniker schrecken vor diesem Beitrag zurück. Welche Möglichkeiten bestehen, um den Tarif sinnvoll zu senken?

Lösungsvorschlag Dialog

Auch Herr Burchadi meinte, dass der Beitrag vielen Industriemechanikern zu hoch sein dürfte. Er schlug einen Risiko adäquaten Beitrag vor - also ein Tarif ohne Rückstellungen. Dieser BU Tarif beginnt mit einem niedrigen Beitrag (das Risiko einer BU ist in jungen Jahren niedriger als in einem höheren Lebensjahr), dafür steigt der Versicherungsbeitrag kontinuierlich.

Der Kunde könnte dafür jederzeit in den entsprechenden Tarif der Dialog Lebensversicherungs AG wechseln.

Lösungsvorschlag Volkswohl Bund

Herr Bläsing schlug eine Möglichkeit aus dem Haus Volkswohl Bund vor, die eine temporäre Versicherung der Arbeitskraft ermöglicht. Ein Handwerker kann hier sein Einkommen günstig gegen Berufsunfähigkeit bis zu einem Zeitraum von 5 Jahren temporär versichern. Der Vorteil: Der Tarif bietet eine "echte" BU mit den gewohnten TOP Bedingungen und einer Leistungsdauer zwischen 2 bis 5 Jahre.

Eine "Worst Case" Absicherung, die komplette Erwerbsunfähigkeit, ist für diesen Zeitraum immer inklusive. Diese Vertragsvariante bietet eine Beitragsersparnis von bis zu 50% und ermöglicht dem Kunden in einem Leistungsfall eine Übergangslösung z.B. für eine berufliche Neuorientierung. 

Anzumerken ist bei dieser Variante laut Herrn Bläsing, dass die durchschnittliche BU Leistungsdauer generell oft unter 5 Jahre liegt. Somit stellt diese Option z.B. für Handwerker eine empfehlenswerte und günstige Alternative dar.

Lösungsvorschlag Alte Leipziger

Das BU Konzept der Alten Leipziger, so Herr Kettnaker, böte ebenfalls mehrere Möglichkeiten, den Preis sinnvoll zu senken. Eine längere Karenzzeit z.B. von 6 Monaten würde den Nettobeitrag der BU Tarife um ca. 6% senken. Weitere Möglichkeiten sind die Verringerung der Versicherungs- und / oder Leistungsdauer. Auch die Stiftung Warentest empfahl dieses Vorgehen im Test 07/2013 für günstigere Policen. Eine interessante Besonderheit der Alten Leipziger ist die Möglichkeit, den BU Grad von 50 Prozent auf z.B. 75% für einen vertraglichen Leistungsanspruch zu erhöhen. Natürlich sind auch weniger Ausbau- und Nachversicherungsoptionen ein Weg, um Kosten einzusparen.

Ist eine Berufsunfähigkeitszusatz­versicherung sinnvoll?

Herr Franke von der Rating Agentur Franke und Bornberg fragt in seiner Moderation, ob eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ) ein komfortables All-Inklusive-Produkt, oder wie so oft von Verbraucherschützer bezeichnet unflexibel und teuer sei.

Alte Leipziger BUZ

Herr Kettnaker von der Alten Leipziger Versicherung meinte, Verbraucherschützer bemängeln vieles. Doch eine Basisrente sieht er als sehr sinnvolle Kombination. Bei dem Koppelvertrag sollte bei auftretenden Zahlungsschwierigkeiten unbedingt eine Entkoppelung möglich sein, um den wichtigen BU Schutz aufrecht erhalten zu können.

Eigenschaften von modernen BUZ Tarifen

  • Günstig durch Bündelung biometrischer Risiken
  • Komfortabel und bequem: Bausteine sind aufeinander abgestimmt
  • Sicher: Altersvorsorge wird weiter dynamisch aufgebaut

Ist eine BUZ mit einer Pflegeversicherung sinnvoll?

Herr Bläsing vom Volkswohl Bund ist der Meinung, dass eine Koppelung der Berufsunfähigkeit mit einer Pflegeversicherung sinnvoll ist. Das Produkt vom Volkswohl Bund BU PLUS löst die Frage: Wie kann ich zur BU auch noch eine zusätzliche Pflegeversicherung finanzieren? 

Das Produkt BU PLUS beinhaltet einen Pflege-Schutzbrief. Dieser kann nach dem Ablauf der BU mit z.B. 65 Jahren mit einem lebenslangen Pflegeschutz angeschlossen werden - ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Wie sind Menschen BU versichert, die (noch) keinen Beruf ausüben?

Die Berufsunfähigkeit beinhaltet den Begriff Beruf und Unfähigkeit. Doch was passiert, wenn die Person gar keinen klar definierten Beruf ausführt, einen Dienst vollrichtet, oder überhaupt noch nicht arbeitstätig ist?

Folgende Menschen könnten unter anderem davon betroffen sein:

  • Selbstständige, Freiberufler
  • Beamte
  • Schüler, Studenten, Azubis
  • Hausfrauen und Hausmänner

48 BU-Anbieter aus Deutschland gehen momentan auf diese Besonderheit in Ihren Versicherungsbedingungen nicht ein. Elf Versicherer gehen konkret auf diese Thematik in ihren Verträgen ein. Welche Personengruppen sind in den Berufsunfähigkeitsversicherungen der Diskussionsteilnehmer definiert und was ist konkret versichert?

Junge Leute BU und mehr bei der Dialog

Die BU Versicherung der Dialog bietet ein top Schutz für Schüler, Azubis und Studenten. Sie belegen zusammen den Platz 6 bei der Neuversicherung. Die Absicherung von Hausfrauen und Hausmänner scheint keine Nachfrage aufzuweisen. Das minimale Eintrittsalter der Schüler liegt bei 15 Jahren.

Berufseinsteiger beim Volkswohl Bund

Hier gibt es Einsteigertarife für Azubis, Studenten und Berufsanfänger, die rund 10 Prozent der Nachfrage belegen. Ebenfalls werden Tarife für Hausfrauen- und Männer angeboten, die jedoch wenig nachgefragt werden.

Alte Leipziger mit hoher Absicherung für Studenten

Schüler werden bei der Alten Leipziger mit 1000 Euro, in der Oberstufe bis 1.500 Euro versichert.
Auszubildende genießen einen Schutz gegen Berufsunfähigkeit mit einer monatlichen Höchstrente von bis zu 1.500 Euro.
Studenten können mit einem Höchstbetrag von bis zu 2.000 EUR abgesichert werden.

Außerdem sind Hausfrauen und Hausmänner mit einer BU Rente von 1.500 EUR versicherbar.

Fazit

Die Veranstaltung, die von Herrn Franke professionell moderiert wurde, konnte mit vielen Eindrücken aus erster Hand der Vorstandsmitgliedern der Alten Leipziger, dem Volkswohl Bund und der Dialog Lebensversicherungs AG punkten. Wichtig ist es, Kunden individuell mit ihren Bedürfnissen und Wünschen zu begegnen.