Berufsunfaehigkeitsversicherung Test - Vergleich

Berufs­unfähigkeits­versich­erung bei Allergie

Sie wollen eine Berufsunfähigkeitsversicherung trotz Allergien abschließen? In vielen Fällen ist das kein Problem. Für die Beantwortung der Gesundheitsfragen im Antrag einer Berufsunfähigkeitsversicherung müssen Sie die sogenannte "vorvertragliche Anzeigepflicht" beachten. Hier müssen Sie wahrheitsgemäß und vollständig Fragen zu Ihrer Erkrankung einer Allergie beantworten.

Beispiele für Gesundheitsfragen - Berufs­unfähigkeits­versich­erung trotz Allergie

An welchen Beschwerden oder Erkrankungen leiden Sie heute oder in der Vergangenheit? Welche Diagnose wurde Ihnen von dem behandelnden Arzt genannt? 

 

 

Untersuchungen

Welche technischen Untersuchungen wie Lungenfunktionsprüfung, Allergietest, Labor, Röntgen wurden bereits durchgeführt? Haben Sie sich bereits in fachärztliche Behandlung zu einem Spezialist begeben wie z.B. bei einem Allergologe, Dermatologe, Lungenfacharzt oder Internist?

Krankenhaus oder Rehabilitation

War für die Behandlung Ihrer Beschwerden ein Krankenhausaufenthalt oder eine Notfallbehandlung bisher erforderlich? Befanden Sie sich im Bezug auf die Allergien in einem Kuraufenthalt oder wurde eine andere Maßnahme zur Rehabilitation abgeschlossen?

Weitere Erkrankungen oder Beschwerden

Leiden Sie an eine oder mehreren folgenden Krankheiten: Asthma, Bronchitis, Reizhusten, Heuschnupfen, Kieferhöhlenentzündung, Stirnhöhlenentzündung, Ekzem, Urtikaria, Nesselsucht/Nesselfieber, Neurodermitis, Bindehautentzündung, Gastritis/Enteritis, Kopfschmerzen/Migräne, andere Beschwerden. Haben Sie derzeit Luftnot, Husten, Hautausschlag?

Behandlung

Wir Ihre Allergie mit Tabletten, Dosieraerosole, Desensibilisierung, Salben, Medikamente oder sonstigem Vorgehen behandelt? Wurden Sie dabei auf Dauer, bei Bedarf oder vorbeugend behandelt?

Weiter Fragen

Welche Ursachen bestehen für die Auslösung der allergischen Reaktionen? Ist ein Allergiepass vorhanden? Treten die allergischen Reaktionen ganzjährig, unregelmäßig, saisonal von der Jahreszeit abhängig, oder in anderen Intervallen auf? Sind Sie momentan in Ihrer Arbeitsfähigkeit eingeschränkt? War oder ist eine Änderung ihrer beruflichen Tätigkeit erforderlich? Sind Sie Raucher oder Nichtraucher?

Unsere BU Erfahrung bei Allergien

Allergien und deren Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden sind sehr vielfältig. Die Frage der Berufsunfähigkeitsversicherung ist natürlich, ob eine Gefahr besteht, dass Ihre berufliche Tätigkeit heute, morgen und auch in vielen Jahren davon betroffen werden könnte. Ein Ausschluß der Allergien oder ein hoher Beitragszuschlag könnte eine Reaktion der Versicherungsunternehmen sein. Unbefriedigend für den Kunden, aber besser, als gar kein Schutz! Trotzdem gibt es auch viele Fälle, in denen der BU Antrag ohne wenn und aber durch die Gesundheitsprüfung geht.

Rechner und Angebot

Gerne begleiten wir Sie mit unserer Erfahrung, wenn es um ein Angebot mit anschließendem Antrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung trotz Allergien geht.