Berufsunfaehigkeitsversicherung Test - Vergleich

ADS / ADHS Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom

Für die Beantwortung der Gesundheitsfragen im Antrag einer Berufsunfähigkeitsversicherung müssen Sie die sogenannte "vorvertragliche Anzeigepflicht" beachten. Hier müssen Sie wahrheitsgemäß und vollständig Fragen zu Ihrer Erkrankung mit dem ADS Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom beantworten.

Berufsunfähigkeitsversicherung Gesundheitsfragen Beispiele für ADS

Welche Beschwerden liegen seit wann vor? Welche Diagnose wurde von einem Arzt festgestellt (z.B. Hyperkinese, Aufmerksamkeits-Defizit- Syndrom, Zappelphilipp-Syndrom, AHDS, ADS)?

Welche Beschwerden treten auf, wie z.B. Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, körperliche Beschwerden, depressive Verstimmungen, Angst, Denkstörungen, Gewichtsveränderungen, Kopfschmerzen, Zittern, Schwindel, Übererregbarkeit.

 

 

Angaben zu ärztlichen Behandlungen

In diesem Abschnitt geben Sie an, ob Sie sich in (fach-) ärztlicher Behandlung befinden oder in der Vergangenheit befanden. Natürlich ist auch der Zeitraum und der Name mit Anschrift von dem behandelnden Arzt wichtig.

Medikation

Damit sich die Versicherung ein Bild über die Behandlung machen kann, sind nähere Angaben (z.B. Medikamentenname, Dosierung, Art der Therapie) anzugeben.

Unfälle

Grundsätzlich ist ein Unfall, der nicht auf eine Vorerkrankung auf das ADS zurück zu führen ist, anzugeben. Hier wird jedoch nochmals explizit nach Unfällen und evtl. Unfallfolgen gefragt.

Schule und Beruf

Gab es Probleme in Ihrer schulischen Laufbahn (z.B. häufige Schulwechsel, Schulverweis, Versetzungsprobleme)?

Weiterführende Themen

Verjährung, Zeitraum, 5 Jahre, Versicherungsrecht, Ablehnung

Erfahrungen und Einschätzung

Grundsätzlich ist das ADS Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom kein Ausschlußkriterium in der Risikovorprüfung oder in der Gesundheitsprüfung im Antrag per se. Unsere Erfahrung ist: Geben Sie in den Gesundheitsfragen möglichst viele Informationen wieder. Um den vorvertraglichen Anzeigepflichten gerecht zu werden, sind Arztberichte, ein Ausdruck aus der Krankendatei und Atteste ein sicheres Vorgehen, um eine klare Rechtssicherheit zu schaffen.

Das Ergebnis einer Risikovorprüfung könnte sein, dass die Vorerkrankung augeschlossen wird, mit Zuschlägen versichert wird, oder ein Angebot ohne Risikozuschläge erstellt bzw. akzeptiert wird.

Wenden Sie sich an einen Versicherungsmakler, der sich damit auskennt: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist nur dann ihr Geld wert, wenn sie im Leistungsfall bei einer Berufsunfähigkeit die vereinbarten Zahlungen leistet!

Angebot und Antrag

Nutzen Sie unsere Erfahrung mit Vorerkrankungen und schenken Sie uns Ihr Vertrauen:
Gerne stehen wir bereit, Sie vorab zu beraten und auf dem gesamten Antragsweg für Ihren Versicherungsschutz professionell zu begleiten.