Berufsunfaehigkeitsversicherung Test - Vergleich

BU Bedingungen - Top oder Hopp?!

Die Bedingungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist das Vertragswerk, in denen alle Regel stehen. Was ist im Antrag zu beachten? Welche Fragen sind zu beantworten? Wann zahlt die Versicherung - und wann zahlt sie nicht. Die Rubrik Nachversicherungsgarantie könnte aber ebenfalls spannend sein, denn hier werden nachträglich Möglichkeiten und Chancen genannt, den Vertrag im Laufe seines Lebens so anzupassen, dass er auch in neuen Lebenssituationen passt.

Hier einige Vertragsbedingungen, die für Sie wichtig sind:

Abstrakte Verweisung

Bis bei einigen wenigen Versicherungen, ist die Abstrakte Verweisung seit 2000 / 2001 aus dem Vertragswerk verbannt. Die Abstrakte Verweisung fragt im Fall einer Berufsunfähigkeit, ob ein anderer Beruf noch ausgeführt werden kann. Man unterscheidet dabei, ob es ein gleichwertiger Beruf und damit der aktuellen sozialen Lebensstellung entspricht, oder ob auch "minderwertige" Berufe, so die Bezeichnung in Bedingungswerken, verwiesen werden kann. Die gesetzliche Erwerbsunfähigkeitsversicherung kennt diese Bestimmung noch, und so wird vor einer Erwerbsunfähigkeitsrente immer geprüft, ob eine Arbeitsfähigkeit in irgend einer Weise noch vorhanden ist.

Während die Abstrakte Verweisung bei Neuverträgen und Angestellten somit nahezu ausgestorben ist, so lautet das Stichwort Umorganisation bei Selbstständige. Hier unterscheiden sich die Versicherer noch erheblich.

Dynamik

Mit der Dynamik zwischen zwei und fünf Prozent steigt Ihre Beitragsprämie wie auch der Versicherungsschutz von Jahr zu Jahr und gleicht Inflation und Kaufkraftverluste aus. Einige Verträge erlauben bis zu 10 Prozent jährliche Dynamik - hier lassen sich sogar Gehaltssteigerungen, Änderungen in den persönlichen Verhältnissen (Hochzeit, Gründung einer Familie, Hauskauf etc.) ausgleichen. Oft sind Dynamiken an eine Obergrenze oder auch an ein maximales Alter gebunden, so dass der Versicherungsschutz nicht unendlich gesteigert werden kann. Grundsätzlich sollte er auch immer mit dem aktuellen Gehalt korrespondieren, um sich im Falle einer Berufsunfähigkeit nicht mit dem Vorwurf der Bereicherung (und Anreiz) konfrontiert zu sehen.

Die Nachversicherungsgarantien sind in der Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung.

Endalter

Die Laufzeit der BU Versicherung wird bereits beim Abschluss des Versicherungsvertrags fest definiert und kann nicht mehr verändert werden. Ein sinnvolles Endalter ist somit das gesetzliche oder persönlich geplantes Renteneintrittsalter, so dass keine Lücke zwischen dem letzten Gehalt und der Altersabsicherung entsteht. Um ganz sicher zu sein, sind auch Verträge mit einer lebenslangen Berufsunfähigkeitsversicherung möglich, die im Falle einer Berufsunfähigkeit bis zum Tod auszahlen.

Nachversicherungsgarantie

Sie ermöglicht die einmalige, mehrmalige oder sogar regelmäßige Anpassung Ihrer Berufsunfähigkeitsrente. Zum größten Teil betrifft das die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente und somit der Versicherungssumme, da sie in der Regel im Laufe des Lebens dem aktuellen Lebensstandard und finanziellen Verpflichtungen angepasst werden sollte.

Einige Tarife bieten inzwischen auch eine Pflegeversicherung an, die als Option im Anschluß zur Berufsunfähigkeitsversicherung gezogen werden kann. Einige Versicherer haben bestimmte Anlässe zum Recht der Nachversicherung definiert. Beispiele: Abschluss der eigenen Ausbildung, erste eigene Wohnung, Kauf einer Immobilie, Hochzeit, Erreichung bestimmter Altersgrenzen, Geburt von Kindern, Eintritt in die Selbstständigkeit, etc. Andere Versicherer verzichten auf die Definition von Anlässen, und so sind das Verhältnis zum aktuellen Gehalt und Versicherungsobergrenzen ausschlaggebend.

Ein Spezialfall stellen Berufsunfähigkeitsversicherungen mit DU-Klausel für Beamte dar. Hier schließt die Nachversicherungsgarantie sogar ein Wechsel zwischen dem Angstelltenverhältnis (zum Beispiel noch als Referendar in der Ausbildung) und dem Eintritt in das Beamtenverhältnis ein. Sollte das Beamtenverhältnis irgendwann wieder gekündigt werden, greift erneut die ursprüngliche Berufsunfähigkeitsversicherung.

 

 

Wer kann auf diese Nachversicherungsgarantien verzichten?

Eventuell sind das Zweit- oder Drittverträge von Selbstständigen und Top-Verdienern, die hier eine feste Summe und somit keine nennenswerte Veränderungen planen. Unser Tipp: Wir empfehlen allen, auf umfangreiche und für sich passende Nachversicherungsgarantien zu achten.