Berufsunfaehigkeitsversicherung Test - Vergleich

Condor Berufs­unfähigkeits­zusatz­versich­erung BUZ, Test 2015

Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung der Condor ist bis zum Frühjahr 2013 nur als Zusatzversicherung erhältlich. Der Hauptvertrag muss z.B. aus einer klassischen Rentenversicherung, einer Risiko Lebensversicherung oder einer Basisrente ("Rürup-Vertrag" für die Altersvorsorge) bestehen. Seit 2013 besteht eine eigenständige Condor Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU). Die Condor als Tochterunternehmen der R+V Versicherungen, wie auch die BUZ haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten wie u.a. von der Stiftung Warentest (08/2015) mit "sehr gut" (0,9), Guter Rat (Heft 7, Juli 2011) als "Bester Anbieter", Standard & Poor's  (September 2011)  mit "A+" bzw. "sehr gut".

 

 

Sieben Gründe für beste BUZ Bedingungen

Wann liegt eine Berufsunfähigkeit (BU) vor? Die wahre Qualität eine BU-Versicherung zeigt sich erst im Leistungsfall. Deshalb orientiert sich die Condor Berufsunfähigkeitsversicherung an 7 stichhaltige Gründe, wann die Bedingungen für die Rentenzahlung erfüllt sind.

1. Normaler BU-Nachweis

Wie bei allen Anbietern üblich, kann die Berufsunfähigkeit von einem Haus- oder Facharzt mit entsprechenden Attesten und von Gutachtern belegt werden. Der BU-Grad muss mindestens 50 Prozent betragen. Der Nachweis ist meist schwer bei zu bringen und nicht selten umstritten.

2. Arbeitsunfähigkeit

Kunden mit einer BUZ der Condor können Versicherungsleistungen erhalten, ohne überhaupt berufsunfähig zu sein: Dauert eine Arbeitsunfähigkeit ("Gelber Zettel") länger als 6 Monate an, zahlt die Condor eine Rente für die Zeit der Arbeitsunfähigkeit (AU) sogar rückwirkend ab Beginn der ersten Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Wichtig: Diese Regelung gilt leider nicht für die BUZ in Verbindung mit einer Basisrente in einem Altersvorsorgevertrag.

3. DU Klausel für Beamte

Sobald ein Beamte auf Lebenszeit einen Entlassungsbescheid sowie ein amtsärztliches Gutachten vorlegen kann, aus dem hervorgeht, dass die Entlassung aus gesundheitlichen Gründen erfolgt, leistet die Condor die vereinbarten Versicherungsleistungen. Weitere Untersuchungen werden von der Condor nicht gefordert.

4. Pflegebedürftigkeit

Ist der Kunde mit einem Punkt über 6 Monate hinweg pflegebedürftig und kann aus diesem Grund seine vorausgehende Arbeitstätigkeit nicht nachkommen, erhält der Versicherte die BU-Rente. Wichtig: Diese Regelung gilt leider nicht für die BUZ in Verbindung mit einer Basisrente in einem Altersvorsorgevertrag.

5. Erwerbsunfähigkeit

Sobald ein unbefristeter EU-Rentenbescheid eines gesetzlichen Sozialversicherungsträgers vorliegt, liegt i.d.R. eine 100 Prozentige Erwerbsunfähigkeit vor. Meist reicht dieser aus, um bei der Condor die BU-Rente zu erhalten.

6. Infektionsklausel

In vielen Berufsgruppen liegt schnell ein Berufsverbot vor, sobald von der entsprechenden Behörde ein vollständiges berufliches Tätigkeitsverbot vorliegt. Das betrifft z.B. Gastronomen (Koch, Kellner, etc.), Ärzte, Erzieher, Lehrer, also alle Berufsgruppen, die mit Menschen direkt oder indirekt zu tun haben. Die Condor weitet die Infektionsklausel für die Prüfung einer BU auf alle Berufe aus, die dieses Tätigkeitsverbot erhalten können.

7. Zuverdienst-Regelung

Erhält ein Kunde BU-Leistungen von der Condor, darf er trotzdem eine neue Tätigkeit aufnehmen, solange diese nicht seiner vorher gehenden Lebensstellung vor dem BU Eintritt entspricht. Die Condor definiert diesen Zustand eindeutig mit einem Einkommensverlust von mind. 20%. Verdient der Kunde weniger als 80% als vor dem BU-Eintritt in einem neuen Job, erhält er seine BU parallel weiter.

Vorteile der Condor BU im Vergleich

Die Condor Versicherung weist viele Vorteile in Ihren BU Bedingungen auf: Die sieben Wege zur Berufsunfähigkeitsversicherung sind bereits oben geschildert. Zusätzlich weist die Condor hin auf einen Verzicht auf Umorganisation bei Selbstständigen mit einem Betrieb über 5 Mitarbeitern, auf eine Wiedereingliederungshilfe (nicht bei einer Basisrente), auf den Verzicht der "Abstrakten Verweisung" auch nach dem Ausscheiden des Berufslebens (z.B. Arbeitslosigkeit), Verzicht auf die Meldepflicht einer gesundheitlichen Verbesserung im BU-Fall, Nachversicherungsgarantien ohne besonderes Ereignis, keine Gehaltsprüfung nach Erhöhung der BU-Rente.

Vollwertige BU-Absicherung für Schüler, Azubis, Studenten

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler ist bereits ab dem 15. Lebensjahr möglich. Mit der Arbeitsunfähigkeitsklausel ("Gelber Zettel") sind Leistungen sogar ohne 50%ige Berufsunfähigkeit möglich! Ohne definierte Lebensstellung/Einkommen bei Schüler sind trotzdem bis zu 1.000 EUR monatliche BU-Rente möglich. Mit dem eigenen Einkommen sind "echte" Optionen für eine nachhaltige BU-Renten-Höhe vorhanden. Schüler werden in eine günstige Berufsgruppe tarifiert. Nach dem Schulabschluss kann der Kunde mit dem "BG-Check" (Berufsgruppen-Check) für niedrigere Beiträge profitieren. Natürlich ist ein weltweiter BU-Schutz und bei Volljährigkeit eine einfache Übertragung des BU-Vertrags ab 18 Jahren auf die versicherte Person möglich.

Prozessquote Berufs­unfähigkeits­versich­erung

Die Condor Berufsunfähigkeitsversicherung weist eine sehr niedrige BU-Prozessquote mit 2,78% auf (map-report 781-783)

Weitere Anbieter für Berufs­unfähigkeits­versich­erungen

Condor Berufsunfähigkeitszusatzversicherung: Test Ergebnisse und BU Bedingungen wurden zuletzt für Sie aktualisiert am:
04.08.2015.